Sonntag, 16. Dezember 2018
Periphere Gefäßdoppler- und Duplexuntersuchung

Was ist eine Doppler-Sonographie?
Die Dopplersonographie ist ein nichtinvasives Verfahren, bei dem Strömungsverläufe in dem Blutgefäße wiedergegeben und somit Engstellen in den Gefäßen aufgedeckt werden können. 

Auf einfache Weise werden beurteilt:

  • die Strömungsrichtung des Blutes

  • Gefäßeinengungen (Stenosen) der Halsschlagadern oder der peripheren Beingefäße

  • Kalkeinlagerungen (Plaques) in den Blutgefäßen

Wie wird die Doppler-Sonographie durchgeführt?
Die Ultraschalluntersuchung der Gefäße wird im Liegen durchgeführt. Die betreffende Körperregion wird mit einem Gel bedeckt. Darüber wird der Schallkopf hin und her bewegt und die betreffenden Gefäße dargestellt. 

Welche Gefäße können in unserer Praxis untersucht werden?

  • die peripheren Arterien

  • die Halsschlagarterien


Untersuchungssituation der peripheren Gefäße



Untersuchungssituation der Halsgefäße 

Bei der Untersuchung wird die Schallsonde über dem zu untersuchenden Halsgefäß entlanggeführt und die Gefäße können am Monitor betrachtet werden 


Welche anderen Untersuchungsmöglichkeiten gibt es?
Als weiterführende Untersuchung bei V.a. eine operationsbedürftige hochgradige Engstelle der Gefäße wird eine Röntgenkontrastuntersuchung oder Kernspintomographie durchgeführt. Dazu überweisen wir Sie in eine Spezialpraxis.

Gemeinschaftspraxis 
Dr. med. Werner Eck - Ulrich Pröls

Breite Str. 20
92421 Schwandorf

Unsere Sprechzeiten:

Nach telefonischer Vereinbarung

 

Montag
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
08:00 - 11:30 Uhr
 
Donnerstag
08:00 - 11:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
07:30 - 13:00 Uhr